Pressemitteilung
Zu Fuß vom Hotel zum Flieger

30. Juni 2010

Gehweg zum Flughafen und erstes Hotel in Gateway Gardens eröffnet

Frankfurt am Main, 30.06.2010. Ein direkter Gehweg zwischen Gateway Gardens und dem Terminal 2 des Frankfurter Flughafens wurde am heutigen Tag im Rahmen eines Pressetermins eröffnet. Damit ist der urbane Stadtteil der wachsenden Frankfurt Airport City in nur wenigen Minuten zu Fuß vom Flughafen aus zu erreichen.

Der 300 Meter lange Gehweg führt vom Terminal 2 des Flughafens entlang der Kapitän-Lehmann-Straße direkt zur Thea-Rasche-Straße am westlichen Ortseingang von Gateway Gardens. Mit der neuen Wegverbindung stärkt Gateway Gardens seine ohnehin exzellente Anbindung um eine weitere Möglichkeit, den Flughafen in unmittelbarer Nachbarschaft noch besser zu erreichen. Zusätzlich werden in den kommenden Jahren die Busverbindungen ausgebaut und eine eigene S-Bahnstation Gateway Gardens eingerichtet.

Mit dem Fußgängerweg haben Reisende und all diejenigen, die sich in Gateway Gardens aufhalten, eine praktische Möglichkeit das Terminal 2 des Flughafens auf schnellem Wege zu erreichen. In nur etwa acht Minuten läuft man beispielsweise vom neuen Park Inn Frankfurt Airport Hotel zum Flughafen, so Josef Michel, Projektleiter Gateway Gardens von der OFB Projektentwicklung.
Parallel zur Öffnung des Gehweges wurde im Rahmen einer Pressekonferenz das erste Hotel in Gateway Gardens präsentiert. Das Park Inn Frankfurt Airport in der Amelia-Mary-Earhart-Straße wird von der Rezidor Hotelgruppe betrieben und ist ein Haus der gehobenen Midmarket-Kategorie. Entwickelt wurde das Gebäude durch die Lang & Cie. Real Estate AG in Frankfurt.

Dr. Peter Neumann, Geschäftsführer der OFB Projektentwicklung, äußerte sich als Vertreter der Grundstücksgesellschaft Gateway Gardens GmbH erfreut: Die Öffnung des neuen Gehweges und des ersten Hotels in Gateway Gardens fallen zeitlich optimal zusammen. Die Attraktivität des neuen Frankfurter Stadtteils wird damit weiter gestärkt. Es zeigt sich, dass dieser Standort im Herzen der Region und mit Anbindung an die Welt für vielfältige Nutzungen und Unternehmen bestens geeignet ist.

In einem nächsten Schritt ist geplant, Gateway Gardens im nördlichen Bereich des Areals mit einer eigenen Abfahrt an die Bundesstraße B 43 anzubinden. Der Beginn der Arbeiten ist für August 2010 vorgesehen, der Abschluss bis Anfang 2011.