Pressemitteilung
S-Bahnanschluss für Gateway Gardens
beschlossen

08. Oktober 2007

Stadtparlament Frankfurt gibt finanzielle Mittel frei

Die Planung der S-Bahnanbindung von Gateway Gardens im Nordosten des Frankfurter Flughafens ist einen entscheidenden Schritt weitergekommen.
Die Stadtverordnetenversammlung im Frankfurter Römer hat in ihrer Sitzung am 4. Oktober 2007 beschlossen, die finanziellen Mittel für die Planung und den Bau der S-Bahn nach Gateway Gardens freizugeben.
Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 146 Millionen Euro, wovon die Stadt Frankfurt 65 Millionen Euro trägt. Die restlichen Kosten trägt der Bund.
Der Baubeginn ist für 2011 vorgesehen, die Inbetriebnahme für 2014.

Das Konzept der S-Bahnanbindung sieht vor, die heute vorhandene Strecke zwischen dem Regionalbahnhof am Flughafen Frankfurt und der Station Stadion umzuverlegen. Dadurch wird es möglich, die vorhandene Strecke im Schwanheimer Unterwald zu renaturieren und das dortige FFH-Gebiet (Fauna-Flora-Habitat) wieder zusammenzuführen.
Die Neuanlage der S-Bahn-Strecke, die von den Linien S8 und S9 befahren wird, ermöglicht die Anbindung von Gateway Gardens an den leistungsfähigen öffentlichen Nahverkehr und ergänzt die exzellente verkehrliche Anbindung des 35 Hektar großen Areals, dem neuen Stadtteil der Stadt Frankfurt und Hot Spot der Frankfurt Airport City.