Pressemitteilung
Gestaltungskonzept für Park in Gateway Gardens
vorgestellt

24. August 2012

Zentraler Park verbindet ab 2013 öffentliche Plätze in Frankfurts neuem Stadtteil am Flughafen

Mitarbeiter des Grünflächenamts der Stadt Frankfurt am Main haben dem Ortsbeirat 5 am heutigen Freitag das Gestaltungskonzept für den zentralen Park in Gateway Gardens vorgestellt. Auf der rund 23.000 Quadratmeter großen Grünfläche werden von Oktober 2012 bis Frühjahr 2013 Spazierwege angelegt, Parkbänke aufgestellt und Beleuchtung eingerichtet. Die neuen, geschwungenen Wege stellen Zugänge und Verbindungen zu den umgebenden Straßen und der künftigen S-Bahn Station dar sowie einen Rundweg für Spaziergänger. Der zentrale Park bildet mit den beiden öffentlichen Plätzen im Westen vor dem Gebäude Alpha Rotex und im Osten an der De-Saint-Exupéry-Straße die städtebauliche Achse des Gesamtareals und eine Erholungsraum für die Beschäftigen in Gateway Gardens.

Der Bestand von etwa 50 großen alten Eichen, Buchen und Kiefern aus der Zeit als Housing Area der US-Airbase und davor wird weitgehend erhalten bleiben Zusätzlich wurden bereits 80 Eichen gepflanzt, weitere 49 Bäume werden ab Herbst 2012 in den Park gesetzt. Ziel der Planung für den zentralen Park ist es, mit geringen Eingriffen eine umweltgerechte Gestaltung zu erzielen, die einen Ort der Erholung im betriebsamen Umfeld des Business-Hubs darstellt, erläutert Projektleiter Josef Michel von der Grundstücksgesellschaft Gateway Gardens.

Die behindertengerechten Parkwege sind im Mittel rund 2,50 Meter breit. Sie werden in einem sandfarbenen Ton asphaltiert und mit Pflasterbändern aus Basaltnaturstein eingefasst. Seitlich der Wege werden Parkbänke und Papierkörbe aufgestellt. Der Hauptweg wird mit Beleuchtung ausgestattet.

Die Grundstücksgesellschaft Gateway Gardens GmbH ist als Eigentümerin der Fläche für die Finanzierung der Kosten in Höhe von rund einer halben Million Euro sowie für die Planung und schrittweise Umsetzung verantwortlich. Die private Gesellschaft übernimmt die Pflege des Parks bis zum Abschluss der Entwicklung von Gateway Gardens in 2021. Danach wird die Fläche dem Grünflächenamt übertragen.