Geschichte

Gateway to Europe since 1945

1945

Die 5. US-Infanterie-Division nimmt Ende März den Frankfurter Flughafen ohne Gegenwehr ein. Gateway Gardens ist von 1945 bis 2005 Teil der US-Airbase am Frankfurter Flughafen - dem "Gateway to Europe"

1999

Die Schließung der US-Airbase zum 31. Dezember 2005 wird vertraglich zwischen dem Bund, der Stadt Frankfurt, den Ländern Hessen und Rheinland-Pfalz, Fraport sowie der NATO vereinbart.

Juli 2004

Gründung der Grundstücksgesellschaft Gateway Gardens GmbH.

Okt. 2004

Gründung der Gateway Gardens Projektentwicklungs-GmbH. Die Stadt und die privaten Gesellschaften sind mit jeweils 50 Prozent an dieser Projektgesellschaft beteiligt.

Ende 2005

Übergabe der US-Airbase und des Areals Gateway Gardens an die Stadt Frankfurt. 2007 Städtebauliches Konzept für das Quartier Alpha.

2007

Freigabe der finanziellen Mittel durch Stadtverordnetenversammlung zum Bau der S-Bahn.

2008

Genehmigung des B-Planes Nr. 851, damit gesichertes Planungsrecht.

2010

Städtebaulicher Masterplan Gateway Gardens (Astoc).

 

Anmeldung zur Führung der Frankfurter Stadtevents