Pressemitteilung
Quartier Alpha markiert städtebaulichen
Auftakt von Gateway Gardens im Herz der
Frankfurter Airport City

03. Mai 2007

Die Entwürfe stammen von den renommierten Frankfurter Architekturbüros Jourdan & Müller Projektgruppe Architektur und Städtebau, Jo. Franzke Architekten BDA und schneider+schumacher Architekturgesellschaft mbH. Der Baubeginn für Quartier Alpha ist für Anfang 2008 angesetzt.

"Quartier Alpha bildet das Entree im Westen von Gateway Gardens und zeichnet sich durch eine hohe architektonische Qualität sowie durch eine flexible Nutzung aus. Moderne Büroflächen, Hotels, Gastronomie und Einzelhandel ergeben ein urbanes Flair in attraktiver Lage", berichtet Jürgen Groß, Geschäftsführer der Groß & Partner Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH, die gemeinsam mit der OFB Projektentwicklung GmbH das Ensemble entwickelt.

Neben dem Nutzungsmix kommt der Ästhetik eine wichtige Bedeutung zu. Das größte Gebäude setzt mit 15 Geschossen auf einem dreieckigen Grundriss einen markanten Hochpunkt im äußersten Westen des Geländes und eröffnet die Blickachse zum 2,5 Hektar großen Park von Gateway Gardens. In südwestlicher Lage werden zwei durch einen Trakt verbundene Hotelgebäude realisiert. Ihr skulpturaler Baukörper mit einem tunnelartig anmutenden Obergeschoss erzeugt nicht nur eine attraktive Fernwirkung, sondern bietet auch den Hotelgästen aus Panoramafenstern im obersten 10. Stock Ausblick auf die Start- und Landebahn des Flughafens. Zwei weitere Bürogebäude und das dritte Hotelgebäude sind mit jeweils sieben Geschossen geplant.

Markante Fassadenstrukturen und Formen der Gebäude sollen sowohl für die Nutzer, wie auch für den vorüberziehenden Verkehr einen besonderen optischen Reiz bilden. Alle Baukörper des Quartier Alpha sind auf eine variable Nutzung ausgelegt, so dass einzelne Geschosse oder Etagen für mehrere Mieter aufgeteilt werden können. Unterirdisch entsteht zudem eine zweigeschossige Tiefgarage mit 1.200 Stellplätzen.

Dr. Peter Neumann, Geschäftsführer der OFB Projektentwicklung GmbH, erläutert: "Insgesamt ergibt die Bebauung in Quartier Alpha ein architektonisches Ensemble, das den mittig liegenden Platz rahmt und zu einem zentralen Treffpunkt formt. Das Ergebnis ist ein urbaner und attraktiver Arbeits- und Aufenthaltsort für Besucher und für internationale Unternehmen mit einer verkehrlich exzellenten Anbindung."

Weitere Projekte auf Gateway Gardens schreiten ebenfalls voran: die positiv ausfallende Kosten-Nutzen-Analyse für die geplante S-Bahnstation "Gateway Gardens" ermöglicht die Einleitung des Planfeststellungsverfahrens noch in diesem Jahr. Ebenfalls noch in diesem Jahr ist der Baubeginn der neuen, bislang im Provisorium untergebrachten Feuerwehrstaffelwache 30 auf Gateway Gardens vorgesehen.